Die coole und sehr individuell gestaltbare Collegejacke..

Ich habe mal wieder genäht 😜
Diesmal für meine zwei süßen Zwillingscousins. Ja, nicht nur ich, sondern auch meine Cousine hat Zwillinge. Ich Mädchen, sie Jungs. Wäre ja auch zu einfach gewesen, hätte sie unsere Sachen haben können 😉

Also, was musste her? Sie wollte gerne zwei Jacken für die Übergangszeit und die kälteren Abende.
Also überlegte ich, was ich so an tollen Schnittmustern hatte. Cool wollte ich es haben und natürlich stylisch. Schlicht, aber schon auffallend.
Und da war sie die Idee. Die coole und sehr individuell gestaltbare Collegejacke von Fred von Soho.

 

image1
Quelle: https://www.fredvonsoho.de/eBooks-Kinder/eBook-Herzblatt.html

Ich hatte mich sofort in den Schnitt verliebt, als ich ihn das erste Mal gesehen hatte und sofort gekauft.
Dies war die Gelegenheit sie zum ersten Mal zu nähen. Zum Glück ist meine Cousine nicht pingelig, wenn mal etwas nicht ganz 100% perfekt ist (ganz im Gegensatz zu mir 😄). Die Paspeltaschen machten mir nämlich schon etwas Angst. Ich hatte noch nie welche genäht.

Kurzum, ihr den Schnitt gezeigt, sie fand ihn super. Sie suchte sich als Farbkombi einen dunkelblauen und einen hellgrauen (melange) Sweatstoff aus. Mit dem Aufdruck wollte ich sie überraschen 😁.

 

image2(1)

 

Stoff bestellt, Schnittmuster ausgedruckt, geschnitten und geklebt. Soweit so gut. Nun ging es an den Zuschnitt. Ich dachte ernsthaft nicht, dass ich daran mal so lange sitzen würde..
Das lag aber nicht nur an den vielen Teilen, sondern vielmehr auch daran, dass ich ständig nachlesen musste, welches Teil aus welchem Material zugeschnitten werden musste. Hautstoff, Bündchen, Jersey und auch nich Vliseline..
Hinterher ist man immer schlauer und wenn man einmal weiß wofür was ist, ist es auch echt easy und schneller gemacht, aber beim ersten Mal einfach nur nervig.
Jetzt steht auf dem jeweiligen Schnittteil aus welchem Material es wie oft benötigt wird, so kann ich es auch in Zukunft nicht wieder vergessen. Man lernt ja dazu 😊

Wie ich finde, in der Anleitung etwas doof, steht darin erst wenn das jeweilige Teil benötigt wird, dass dort zur Verstärkung die Vliseline aufgebügelt werden muss. Dies hielt erneut sehr auf. Bei der zweiten Jacke habe ich bereits als ersten Schritt nach dem Zuschnitt alle auf alle zu verstärkenden Teile die Vliseline aufgebügelt. Spart Zeit, denn diese Teile müssen ja auch noch auskühlen.

Und dann die Tasche. Oh mein Gott, die Anleitung liest sich echt kompliziert. Aber, ich war positiv überrascht. Es war, wenn man nebenher arbeitet, wirklich sehr gut und detailliert beschrieben und vorallem bebildert. Das es trotzdem nicht ganz einfach ist, dass alle Teile so passen und sitzen wie sie sollen, möchte ich trotzdem nicht verheimlichen.
Dennoch, sie ist nicht ganz perfekt geworden, etwas gebogen wie ich finde, aber trotzdem ansehnlich.

 

image3(1)
Ich finde nur nach wie vor, dass sie etwas weit außen sitzen. Das liegt allerdings nicht an meinem Nichtkönnen, sondern ist so im Schnittmuster platziert. Je größer die Jacke wird, desto mehr Abstand zu Seitennaht wird es jedoch.

 

Der Rest war dann gar nicht mehr schwer.

Wie gewohnt Vorderteile auf Rückteil, Ärmel dran, Seitennähte schließen und Belege dran.
Das Saumbündchen war im Grunde bis auf die Teilstücke auch eine gewohnte Arbeit. Nur drauf achten, dass die senden des Teilstückes wirklich so nah wie nur irgendwie möglich an der Kante von Beleg und Vorderteil liegt, sonst wird das Ergebnis nicht ganz sauber. Ist mir auf einer Seite passiert 😉😄.
Das Halsbündchen war dann wieder etwas kniffliger, allerdings nur, weil es viele Lagen sind, die ordentlich aufeinander gesteckt werden mussten. Aber das saubere Ergebnis, was durch das Schrägband zum Versäubern entsteht, ist alle Mühe wert. Und wieder, hat man es einmal gemacht, ist es eigentlich ganz leicht.

 

image4(1)

 

Dann ist die Jacke auch schon fast fertig. Einmal rundherum knappkantig absteppen, Ärmelbündchen dran, Druckknöpfe nach Wunsch anbringen und dann voller Stolz das tolle Ergebnis bestaunen 😁.

 

Der Aufdruck..

Da musste etwas besonderes her. Vorne bei beiden ein „J“ stand fest, aber für hinten hatte ich zwei Ideen. Ich spielte mit dem Gedanken „Twin“ aufzudrucken. Ihr glaubt gar nicht wieeee oft man gefragt wird, ob es Zwillinge seien und wie oft man gerne antworten würde:“nein, das eine hab ich auf der Straße gefunden. Sah aus wie meins, also hab ich’s mitgenommen“, oder ähnliches.
Naja, sie hatte aber in der Anleitung zum Schnitt in den Designbeispielen den Schriftzug „bro“ gesehen und bestaunt. Da ich damit also sicher seien konnte, dass es ihr gefällt, wurde es dieser.

Hier nur ein kleiner Einblick, wie er bestanden ist. Da ich schon öfter gefragt wurde, wie ich das gemacht habe, habe ich beschlossen, euch das im nächsten Beitrag genauer zu beschreiben.

 

image1(2)
Mit Plotter ginge das natürlich alles etwas schneller und leichter, den habe ich aber noch nicht. NOCH ist hier das Zauberwort. Ich spiele nämlich gerade mit dem Gedanken mir einen Zuzulegen. Jemand einen Vorschlag 😄?

 

So, nun aber das Ergebnis der Jacken (beide sind zu 100% identisch, so wurde es gewünscht):

image7

image8

image6

image10

image5

image9

 

Und hier die wundervollen Tragebilder, die ich erhalten habe (seht mal, wie glücklich sie aussehen) 😍😍:

image1(3)

image2(2)

Als Zusatz, die Decke ist auch von mir 😜.

 
Ach und nur zu Info, die Jacken haben die Jungs schon eine Weile nur der Beitrag hat etwas auf sich warten lassen. Denn jetzt, wo es „endlich“ wärmer wird, ist Sweat wohl leider etwas zu warm 😉.

 

Ich verlinke diesen Beitrag jetzt noch schnell und hüpfe dann in mein Bett.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend!

Janet

 

 

Verlinkt bei: Meitlisachen, seasonal sewing, Kiddikram, SewMini, Made4boys

7 Gedanken zu „Die coole und sehr individuell gestaltbare Collegejacke..

  1. Sie sind soooo toll
    Ich liebe sie immer noch und die Kinder sicherlich auch, die können das nur noch nicht sagen

    Danke noch mal cousinchen. :*

  2. Passen super und sehen sehr süß aus!
    Ich würde für den Herbst auch zwei bestellen. Eine mit großer und eine mit kleiner „sis“ ☺️
    Ich Nähe mittlerweile auch so fleißig wie möglich mit zwei Kindern, aber so gut wie du bin ich noch laaaaange nicht ☺️
    Tolle Arbeit! Danke für den Beitrag!

  3. WOW – da hast du zwei echt coole, tolle Jacken genäht! Gleich 2 Stück… da übt… und ich finde, die Taschen sind dir bestens gelungen! Was für eine schönes Nähprojekt… Collegejacken für Zwillingsjungs – Hut ab!!!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    1. Ich danke dir 🙂 Und ja, üben tut das auf jeden Fall. Ich habe anschkießend noch einmal eine aus Jersey genäht, was übrigens super funktioniert, und bei dieser war es schon bedeutend leichter 🙂

Kommentare sind geschlossen.